Mit welcher Photovoltaik Leistung kann man rechnen?

Die Anlagengröße der Photovoltaikanlage, die Wetterverhältnisse am Standort und der Wirkungsgrad der Solaranlage bestimmen deren Stromertrag. Je nach Sonnenstunden pro Tag ist es durchaus möglich, den Strombedarf eines Einfamilienhauses über eine Dachanlage zu decken. Dafür ist zum Einen der genaue Strombedarf des Gebäudes samt dessen Bewohnern in kWh zu bestimmen, zum Anderen ist die Photovoltaik-Leistung der Photovoltaikanlage relevant.

Diese wird in den Datenblättern der Solarmodule in der Einheit kWp (Kilowattpeak) angegeben und bezeichnet in der Regel die Nennleistung eines Moduls. Durch die Anwendung mehrerer Solarmodule ergibt sich dann aus der Summe der einzelnen Nennleistungen eine Gesamtleistung der Photovoltaikanlage. Von welchen Faktoren diese beeinflusst werden kann, wird nachfolgend genauer beschrieben.

Die Einflüsse auf die Photovoltaik-Leistung

Die Nennwerte der Modulleistung ist das Eine, der tatsächliche Wert nach der Installation am Anlagenstandort das Andere. Nur wenn die äußeren Bedingungen nach der Installation des Moduls die gleichen sind, wie die angenommenen Werte des Produktdatenblatts, kann das Solarmodul seine Nennleistung erreichen.

Den wesentlichen Einfluss vor allen weiteren Störfaktoren nimmt jedoch das Sonnenlicht. Je nach geografischer Lage unterscheiden sich der Sonnenverlauf und damit die Sonnenhöhe zur Mittagszeit. Gleichzeitig ist der Energiegehalt des Sonnenlichts in südlicheren Gegenden physikalisch bedingt höher. Ebenso nimmt aber auch der Neigungswinkel der Solarmodule großen Einfluss auf deren Leistungsfähigkeit, da dieser bestimmt, wie effektiv das Sonnenlicht die Module trifft. Hierzulande haben sich Neigungswinkel von 30-45 Grad als effektiv herausgestellt.

Nicht minder wichtig ist eine möglichst südliche Ausrichtung der Module und ein Aufstellort, an dem keine Hindernisse für eine Abschattung der Modulflächen, gerade zur Mittagszeit, sorgen. Aber keine Sorge, auch bei nicht ganz optimalen Bedingungen sorgt eine Photovoltaikanlage immer noch für eine positive Rendite, allerdings fällt sie dann einfach geringer aus.

  3-Minuten-Photovoltaik-Beratung.
Jetzt Preise vergleichen & sparen!

 

Um den Ertrag zu berechnen, können sie unseren Photovoltaik Rechner nutzen und sie direkt Angebote von Solar-Fachhändlern zuschicken lassen.

Realistische Kalkulation der Photovoltaik-Leistung

Nimmt man an, dass eine vierköpfige Familie einen Stromverbrauch von 4000 kWh jährlich hat und pro erzeugtem kWp 10 Quadratmeter benötigt werden, so wären 40 Quadratmeter Modulfläche einzukalkulieren. Allerdings kann nicht von einer konstanten Sonneneinstrahlung und damit einer durchgehenden Nennleistung von 4 kWp ausgegangen werden, weshalb oftmals Akkus zum Einsatz kommen. Diese speichern die überschüssige, weil gerade nicht gebrauchte, Energie ab und geben sie später, z.B. in den Abend- und Nachtstunden wieder ab. Nähere Informationen zum Eigenverbrauch von Solarstrom finden Sie hier.

 

Jetzt Solaranlagen Angebote vergleichen »»