Lichtblick AG

Die Lichtblick AG wurde im Jahr 1998 als unabhängiger Energieversorger im Rahmen der Liberalisierung des Energiemarktes von den Herren Heiko von Tschischwitz und Michael Saalfeld gegründet. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Hamburg.

Ökostrom von Lichtblick AGHintergrund der Firmengründung war die Bereitstellung von umweltfreundlichem Ökostrom für den Massenmarkt. Ganz bewusst verzichtet die Lichtblick AG dabei auf Energien aus Atomkraft und Kohle. Für den Strom aus dem Hause der Lichtblick AG werden ausschließlich regenerative Energien genutzt. Der Leitslogan des Unternehmens lautet „sauberen Strom zum sauberen Preis“.

Angesichts der aktuellen Umweltproblematik und dem damit verbundenen Umdenkprozess der Bürger zeigte sich bereits im Herbst 1999, dass das Konzept der Lichtblick AG aufging. Nach und nach versorgte die Lichtblick AG viele Haushalte mit Ökostrom. Als erster Großkunde nahm im Jahr 2000 das Expo-Regenwaldhaus in Hannover das Angebot der Lichtblick AG an.

Das stetig wachsende und erfolgreiche Unternehmen wurde im Jahr 2001 mit dem „ok-power-Label“ für besonders umweltfreundliche Energie ausgezeichnet und erhielt von der Stiftung Warentest das Urteil „Grün, gut, günstig“. Im Jahr 2003 konnte die Lichtblick AG bereits auf mehr als 100.000 Kunden zurückblicken, wobei das Unternehmen sich immer wieder gegen starre Marktstrukturen zu wehren wusste und deshalb auch für den Deutschen Gründerpreis nominiert wurde. Beispielsweise erwirkte das Unternehmen eine positive Entscheidung vor dem Bundesgerichtshof in Karlsruhe, die eine Offenlegung von Stromtransportkosten bzw. Netzentgelten enthielt.

Die Lichtblick AG und der Regenwald

Seit dem Jahr 2005 unterstützt die Lichtblick AG das Projekt „Geo schützt den Regenwald“ in der Weise, dass pro Kunde und Monat ein Quadratmeter Regenwald unter nachhaltigen Schutz gestellt wird. Beispielhaft ist dieses Projekt ein Indiz für die ökologische Betrachtungsweise und die innovativen Geschäftsstrategien, für die die Lichtblick AG steht.

  3-Minuten-Photovoltaik-Beratung.
Jetzt Preise vergleichen & sparen!

 

Im Jahr 2006 wurden bereits über 200.000 Haushalte mit Lichtblick-Strom versorgt, wobei auch öffentliche Einrichtungen wie der Deutsche Bundestag ihren Strom von der Lichtblick AG erhalten.

Das Produktsortiment des Unternehmens wurde 2007 als erster Anbieter überhaupt um die Sparte Öko-Gas erweitert. Das Öko-Gas der Lichtblick AG enthält bis zu 5 % klimaneutrales Biogas. In Anbetracht der alarmierenden Presseberichterstattung zu den aktuellen Klimaberichten finden erneut viele Kunden den Weg zur Lichtblick AG. Bereits im August 2007 beziehen über 300.000 Kunden ihr Öko-Gas von der Lichtblick AG.

Das Zuhausekraftwerk der Lichtblick AG

Eine weitere Besonderheit ist die Energie-Partnerschaft der Lichtblick AG mit der VW AG. Die VW AG fertigt für die Lichtblick AG 100.000 dezentrale Zuhausekraftwerke, mit denen die Lichtblick AG den festgefahrenen Energiemarkt aufrollen will. Das Zuhausekraftwerk funktioniert wie eine Erdgas-Heizung, die einerseits Wärme liefert und andererseits auch Strom produziert. Dieser Strom wird in das öffentliche Netz eingespeist und von der Lichtblick AG gebündelt und weiter vertrieben. Das Zuhausekraftwerk wird von den Kunden genutzt, verbleibt jedoch im Eigentum der Lichtblick AG.

Zahlen zum Unternehmen

Die aktuellste Zählung hat über 600.000 Lichtblick-Kunden ergeben. Das Unternehmen wurde zum dritten Mal zu „Deutschlands kundenorientiertestem Energieversorger“ und mit dem „Innovationspreis für Klima und Umwelt“ ausgezeichnet. Zwischenzeitlich kann das Unternehmen auf über 400 Mitarbeiter in der Hamburger Zentrale zählen und unterhält mehr als 15 Niederlassungen.

Jetzt Solaranlagen Angebote vergleichen »»