Solarleuchten für den Garten kaufen – worauf achten?

Solare Beleuchtung bzw. Beleuchtung mittels Photovoltaik hat mittlerweile sehr viele Bereiche im Wohn- und Lebensbereich des Menschen erobert. Solarlampen können sehr flexibel eingesetzt werden und funktionieren weitestgehend wartungsfrei. Derzeit bieten viele Baumärkte Solare Beleuchtung für das Blumenbeet an, jedoch sind die Qualitätsunterschiede von Leuchte zu Leuchte zum Teil erheblich. Damit man jedoch möglichst lange etwas von den Solarleuchten hat, sollte auf einige Punkte beim Kauf geachtet werden.

Qualität der Leuchtmittel: LEDs, Leuchtstoffröhren oder Glühlampen

Ratgeber Solarleuchten im GartenDas Leuchtmittel spielt bei einer Solarlampe eine sehr große Rolle, denn je mehr Energie die Leuchtdiode (LED) oder die Leuchtstoffrohre benötigt, desto eher machen die Akkus der Solarleuchte schlapp. Im Hinblick auf die eingebauten LEDs sollte man darauf achten, dass die Lampe diese in guter Qualität beinhaltet, denn was nützt eine wunderschön designte Lampe, wenn bei aufkommender Dunkelheit nur ein spärliches Licht erscheint.

Einige Lampen mit Solarzellen nutzen als Lichtquelle eine Leuchtstoffröhre oder Glühlampe, welche um die Akkus zu schonen bei den meisten Solarlampen nur im Sparbetrieb ihren Dienst tun.

Hier ist eine klare Empfehlung, dass LEDs im Gegensatz zu herkömmlichen Leuchtmitteln viel weniger Energie verbrauchen und somit länger leuchten und, dass diese auch eine viel längere Lebenserwartung haben. Einige Leuchten sind mit superhellen LEDs ausgestattet. Diese können zwar sehr hell leuchten, jedoch kann es sein, dass diese mehr Strom benötigen und aus diesem Grunde auch die Akkus mehr beansprucht werden.

Die richtigen Akkus wählen

Um bei aufkommender Dunkelheit die Solarlampen zum Leuchten zu bringen haben die meisten ein Fach integriert, in dem sich die Akkus befinden. Diese dienen als Speichermedium und werden am Tage durch das auf die Solarlampe auftreffende Sonnenlicht aufgeladen. Achten sollte man darauf, dass man problemlos an die Akkus gelangt, um diese bei Bedarf problemlos auszutauschen.
Die meisten Solarlampen verwenden Nickel-Metall-hydrid-Akkus, welche auch für die Umwelt die bessere Variante darstellen. Zwar sind Nickel-Cadmium-Blei Akkus weniger selbstentladungsanfällig und somit auch langlebiger, aber dennoch sollten diese bis auf einige Ausnahmen eher keine Verwendung in Solarleuchten finden.

  3-Minuten-Photovoltaik-Beratung.
Jetzt Preise vergleichen & sparen!

 

Einsatzmöglichkeiten von Solarleuchten

Bei der Auswahl der richtigen Beleuchtung für z.B. den Garten, sollte im Vorfeld gründlich überlegt werden, welchen Zweck die Solarlampen erfüllen sollen. Wenn eine Lampe nur kurze Zeit leuchten soll, dafür aber möglichst hell, ist es z.B. sinnvoll eine Solarlampe mit einem integrierten Bewegungsmelder anzuschaffen. Wer seinen Garten so möglichst die ganze Nacht beleuchten möchte, der sollte darauf achten, dass die eingebauten Leuchtdioden (LED´s) von möglichst hoher Qualität sind und wenig Strom benötigen.

Beim Kauf darauf achten:

  • Leuchtkraft – Achten Sie darauf, dass die integrierten Leuchtmittel eine hohe Leuchtkraft haben. Zu empfehlen sind Leuchten mit eingebauten LEDs.
  • Leuchtfarbe – Die Leuchtmittel haben unterschiedliche Lichtfarben (kaltes Licht mit hohem Blauanteil, Warmweiß und weiß) – für eine gemütliche Stimmung ist warmweißes Licht zu empfehlen.
  • Leuchtdauer – Achten Sie darauf, dass die Akkus in der Solarlampe eine möglichst hohe Kapazität haben. Auch die Leuchtmittel sollten nach Möglichkeit keinen zu hohen Verbrauch haben.

Die Beschaffenheit von Solarlampen

Die meisten Solarleuchten sind für den Außenbereich konzipiert und sollten daher auch den Bedingungen standhalten. Da die Solarleuchten sozusagen jedem Wetter ausgesetzt sind, gilt es auf das Material, besonderen Wert zu legen. Häufig verlieren Leuchten aus Plastik ihren Glanz durch die auftreffende UV- Strahlung.

Worauf bei Leuchten aus Plastik bzw. Kunststoff auch geachtet werden sollte, ist der grüne Punkt, denn nur mit dieser Kennzeichnung kann man sicher sein, dass diese ordnungsgemäß recycelt werden kann. Solarlampen können auch aus Edelstahl oder Aluminium bestehen, wobei diese in den meisten Fällen nicht nur besser aussehen, sondern diese aufgrund ihrer Beschaffenheit auch eine längere Lebensdauer haben.

Auch Sonderformen, wie z.B. Schmetterlinge, Blumen oder ganze Lichterketten, sind mittlerweile sehr gefragt, wenn es um die Beleuchtungsmöglichkeiten im Garten geht. Als optischer Blickfang bieten diese amüsanten Dekoartikel auch am Tage etwas fürs Auge. Sobald die Dämmerung einsetzt bzw. es im Garten Dunkel wird, erstrahlen aus allen Ecken bunte Lichter. Auch wenn diese Solar-Dekoartikel zum Teil sehr günstig erhältlich sind, sollte darauf geachtet werden, dass man diese ordnungsgemäß entsorgen kann.

Fazit

Immer mehr Garten- und Naturfreunde haben mittlerweile erkannt, dass der Einsatz von Solartechnik bzw. solarbetriebenen Leuchten, Lampen oder z.B. auch Teichpumpen im Garten sich gut macht und man aufgrund der unkomplizierten Installation der Solargeräte viel Freude damit haben kann. Reißenden Absatz finden vor allem Solar-Gartenleuchten aus Edelstahl oder aber auch Solarteichpumpen, die ebenfalls mittels Photovoltaik (PV) mit Strom versorgt werden.

Auch für dekorative Zwecke wird mittlerweile gerne auf Photovoltaik also Solar betriebene Beleuchtung zurückgegriffen. Die Funktionsweise der meisten Solargeräte funktioniert nach dem gleichen Prinzip. Die am Tage auf die Solarzellen bzw. Solarmodule treffende Sonneneinstrahlung, sorgt dafür, dass die Akkus des solarbetriebenen Gerätes bzw. der Solarbeleuchtung aufgeladen werden.

Bei Solarlampen sorgt ein Dämmerungsschalter (Fotozelle) dafür, dass bei aufkommender Dunkelheit das Licht automatisch eingeschaltet wird. Da bei dieser Art der Stromversorgung der benötigte Strom nicht aus der Steckdose sondern von der Solarzelle bzw. dem Solarmodul stammt, leistet der Betreiber der Solargeräte gleichzeitig einen Beitrag zur ökologischen bzw. umweltbewussten Energieversorgung.

Jetzt Solaranlagen Angebote vergleichen »»