Wie kann man mit Photovoltaik Strom erzeugen?

Die Idee aus Sonnenlicht Strom zu erzeugen ist schon lange nicht mehr als Innovation anzusehen. Dies bringt für die Anlagenbetreiber und –Investoren große Vorteile mit sich, denn die Entwicklung der Photovoltaik ist schon weit fortgeschritten. Neben den thermischen Solarkraftwerken, die Wärme für Brauchwasser und die Heizungsanlage bereitstellen, können Anlagen der Photovoltaik Strom erzeugen. Dieser kann dann entweder selbst innerhalb des Gebäudes verbraucht werden, so dass der Bezug von Strom aus dem Netz auf ein Minimum sinkt, oder er wird einfach in das Netz eingespeist und mit Festbeträgen pro kWh vergütet.

Beide Formen der Solarenergie führen zu einer umweltverträglichen Energiegewinnung und sparen den Ausstoß von Umweltgiften ein. Denn durch die Photovoltaik und die Solarthermie wird der Bedarf an großen fossilen Kraftwerken reduziert und ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet.

Möglichkeiten der Photovoltaik Strom zu erzeugen

Es kommen im Allgemeinen zwei verschiedene Aufbauten einer Photovoltaikanlage in Frage. Zum Einen spielt die sogenannte Inselanlage eine große Rolle bei eher kleineren Photovoltaikanlagen von Privatpersonen. Der so erzeugte Strom wird entweder gleich transformiert und verbraucht, oder aber in Akkus zwischengespeichert. Bei der netzgekoppelten PV-Anlage wird der Strom meist direkt nach der Transformation durch den Wechselrichter in das öffentliche Netz eingespeist.

Bei dieser Variante muss dann für den Strombedarf des Gebäudes und der darin lebenden Personen wieder Strom aus dem Netz eingekauft werden. Gemeinsam haben diese Varianten, dass sich Solarmodule auf dem Dach befinden. Das Aussehen der beiden Anlagentypen ist also von außen nicht zu unterscheiden.

Den Photovoltaik Strom erzeugen und verarbeiten

Wer mit Photovoltaik Strom erzeugen möchte, kommt um einen Wechselrichter in seiner Photovoltaikanlage nicht herum. Er ist dafür zuständig, dass der solare Gleichstrom transformiert wird und in Form von Wechselstrom bereitgestellt wird. Erst dann hat er die gleichen physikalischen Eigenschaften wie der Strom aus der Steckdose und kann genutzt oder eingespeist werden. Bei einer Eigennutzung der Energie wird der Strom aus dem Wechselrichter in das Hausnetz geleitet und kann von den dortigen Geräten verbraucht werden.

  3-Minuten-Photovoltaik-Beratung.
Jetzt Preise vergleichen & sparen!

 

Wird mehr Strom erzeugt, als verbraucht wird, gelangt die überschüssige Energie in Akkus und wird dort bis zur nächsten Verwendung zwischengespeichert. Bei einer netzspeisenden Photovoltaikanlage leitet der Wechselrichter jede kWh in das Stromnetz weiter, nach dem ein Einspeisezähler die Energiemenge gemessen hat. Innerhalb der letzten Jahre sind die Photovoltaik Preise enorm gesunken, sodass eine Investition für viele Bauherren sehr lukrativ sein kann.

Jetzt Solaranlagen Angebote vergleichen »»