Da sich die Anzahl der installierten Photovoltaikanlagen im Jahre 2010 fast verdoppelt hat und dies einen überdurchschnittlich hohen Anstieg darstellt, wird nun von Seiten der Bundestagsfraktion der Union gefordert die Photovoltaik Förderung weiter zu kürzen. Laut Angaben der „FTD“, kann man dies einem internen Schreiben entnehmen.

Man müsse beobachten, wie sich der Photovoltaik-Markt im kommenden Frühjahr entwickelt und entsprechen reagieren, indem die Photovoltaik Vergütung zusätzlich gekürzt werden müsste, so die Aussage von Bareiß im Brief an die „FTD“. Nach Meinung von Bareiß bestehe immer noch eine massive Überförderung der Photovoltaik, was wiederum zu Fehlanreizen führt und somit droht, sowie in technischer als auch in finanzieller Hinsicht aus dem Ruder zu laufen.

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.