Intersolar 2013Je maximal  10 Teilnehmer können am Finale der Intersolar Europe in den verschiedenen Kategorien Photovoltaik, Solarthermie und solare Projekte teilnehmen. Diese Teilnehmer stehen laut Intersolar Europe jetzt fest und die Gewinner werden im sechsten Jahr in Folge mit dem Intersolar Award ausgezeichnet.

In der Kategorie Photovoltaik sind folgende Unternehmen nominiert: BELECTRIC Solarkraftwerke GmbH (Deutschland), DynoRaxx Inc. (USA), LG Electronics Deutschland GmbH (Deutschland), PanelClaw Inc. (USA), QSOLAR Limited (Kanada), Schletter GmbH (Deutschland), SMA Solar Technology AG (Deutschland), Solar SpeedRack LLC (USA), SolarEdge Technologies Inc. (Israel), und die U.I. Lapp GmbH (Deutschland).

Die Kategorie Solarthermie kann sich über diese Teilnehmer freuen: Clique Solar (Indien), Eisenbeiß Solar AG (Deutschland), Ezinc Metal San. Tic. A.S. (Türkei), HelioFocus Ltd. (Israel), PSE AG (Deutschland), Siko Solar GmbH (Österreich), SOLAR EASY GmbH (Deutschland).

Die solaren Projekte könnten bei folgenden Firmen mit dem Intersolaraward ausgezeichnet werden: Apricus Solar Co Ltd (USA), BELECTRIC Trading GmbH (Deutschland), Conergy AG (Deutschland), Galaxy Energy GmbH (Deutschland), GILDEMEISTER energy solutions (Deutschland), Goldbeck Solar GmbH (Deutschland), Outback Power (USA), skytron energy GmbH (Deutschland), SolarEdge Technologies Inc. (Israel), Soltigua – Laterizi Gambettola S.r.l (Italien).

Preisverleihung – Details

Aussteller der Messen Intersolar Europe, Intersolar North America und Intersolar India haben neue und innovative Produkte zum Wettbewerb eingereicht. Die Gewinner werden bei einer offiziellen Feier um 16:30 Uhr in Halle B2 an Stand B2.450 auf der Intersolar Europe 2013 präsentiert und mit dem begehrten Preis ausgezeichnet.
Der Intersolar Award soll das Innovationspotenzial der Solarbranche aufzeigen und bestärken. Zudem unterstützt er wie viele Wirtschaftspreise den Konkurrenzdruck und somit den technischen Fortschritt und die Kreativität.

Trends im Bereich Photovoltaik

Die Höhe der Einspeisevergütung für Solarstrom nimmt ab, daher wird es attraktiver, den Solarstrom selbst zu verbrauchen. So kommt es, dass viele nominierte Produkte Stromspeicherlösungen betreffen: Von günstiger Blei-Akku-Technik bis hin zu modernsten Lithium-Ionen Akkumulatoren ist alles dabei – ob für den privaten Gebrauch von eher kleinem Formfaktor oder für den gewerblichen Gebrauch Stromspeicher von der Größe eines Lastwagen-Aufliegers.
Die Steuerungs- und Regeltechnik bietet ebenfalls einige technische Verbesserungen: So werden moderne Steuerungen eine noch höhere Energieersparnis ermöglichen und die nächste Generation von Wechselrichtern wird einen höheren Wirkungsgrad aufweisen. Auch mechanische Elemente sind überarbeitet worden: Moderne, preisgünstige Unterbausysteme sollen die Montage erleichtern und gegeben falls sogar den Geldbeutel schonen. Auch die Instandhaltung der Anlage soll erleichtert werden: Reinigungsroboter und Vandalismusschutz bzw. Überwachungstechnik ist hier das Stichwort.

Trends im Bereich Solarthermie

Der Fokus in der Solarthermietechnik liegt wohl in der Anlagenoptimierung. Die Montage soll hier durch bessere Unterkonstruktionen ebenso wie durch den höheren Vorfertigungsgrad der Teile erleichtert werden. Zudem gibt es Verbesserungen in Sachen Nachführsysteme und Lichtausbeute.

Projekte

Dieses Jahr waren zum ersten Mal auch solare Projekte in Europa zur Einreichung zugelassen – mit Erfolg: Viele Bewerber zeigten damit, dass es genug Ideen für die kommenden Generationen gibt. Die Energiewende und der Trend hin zur Nachhaltigkeit wird so weiter vorangetrieben.

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.