Die für Juli 2011 vorgesehenen Kürzungen der Subventionen für mittels Photovoltaikanlage erzeugten Solarstrom sind vom Tisch. Vorgesehen waren Kürzungen von 3 – 15 Prozent, wenn sich im Frühjahr 2011 ein Jahresvolumen von etwa 3.5o0 Megawatt installierter Photovoltaik-Leistung abzeichnet.

Da jedoch dieses Volumen an installierter Photovoltaik-Leistung nach aktuellen Einschätzungen nicht erreicht wird, kommt eine weitere Kürzung der Photovoltaik-Subventionen nicht in Frage. Wer derzeit eine kleine Photovoltaikanlage auf dem Dach seines Hauses installiert hat, erhält 28,74 Cent pro eingespeister Kilowattstunde (kWh). Betrachtet man die Strompreise für herkömmlichen Strom, kann man klar erkennen, dass die Preise deutlich darunter liegen.

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.